Weirauch: Erhöhung der Kostenpauschale bei Betreuung psychisch kranker Menschen dringend erforderlich

Veröffentlicht am 08.11.2018 in Landespolitik

Der SPD-Landtagsabgeordnete und Mannheimer Stadtrat Dr. Boris Weirauch hat die Einrichtung Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) in der Mannheimer Innenstadt besucht. Der SkF unterstützt als Betreuungsverein mit 20 hauptamtlichen MitarbeiterInnen und einer Vielzahl ehrenamtlicher Mitglieder Menschen mit psychischen Erkrankungen, Menschen mit geistiger Behinderung, Schwangere, Familien und Jugendliche.

Vorstand und Geschäftsführung der SkF waren an Weirauch herangetreten, um auf die Vielfältigkeit und die Herausforderungen ihres Tätigkeitsfeldes aufmerksam zu machen und haben ihn im Hinblick auf die aktuelle finanzielle Situation um Hilfe ersucht.

So sei die rechtliche Betreuung insbesondere von Menschen mit psychischen Erkrankungen, die ihre Rechtsgeschäfte nicht mehr eigenständig wahrnehmen können, sehr zeit- und somit kostenintensiv.

Die seit 2005 nicht erfolgte Erhöhung der Betreuungspauschale von derzeit 44 Euro sei dringend erforderlich, so SkF-Geschäftsführer Herbert Baumbusch gegenüber Weirauch. Die im Bundestag bereits beschlossene Gesetzesänderung, welche die Erhöhung begründe, scheitere bislang an der nicht erfolgten Zustimmung der Länder im Bundesrat. Ohne finanzielle Unterstützung aus dem Bistum Freiburg könnte der Verein aktuell seine wichtige Aufgabe nicht mehr verantwortungsvoll wahrnehmen.

„Sie leisten hier gute Arbeit und einen wertvollen Dienst an der Gesellschaft, was Anerkennung und Respekt verdient“, würdigte Weirauch das SkF-Engagement und sicherte zu, bei der grün-schwarzen Landesregierung dafür zu werben, dass das Land Baden-Württemberg sich bei der Erhöhung der Betreuungspauschale nicht länger querstellt.

 

Homepage Dr. Boris Weirauch – Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

11.11.2018 19:29 Das war das SPD-Debattencamp – Stark! Lebendig! Debattenfreudig!
Auf ihrem Debattencamp hat die SPD gezeigt, wie eine moderne linke Volkspartei aussieht: Leidenschaftlich, vielfältig. „Das Debattencamp steht für eine SPD, die Lust hat auf morgen“, sagte Andrea Nahles. Mutige Ideen, keine Frontalbeschallung, sondern echte Debatte und Dialog. Das war das erste SPD-Debattencamp. 3400 Gäste diskutierten innerhalb von zwei Tagen in mehr als 60 Sessions.

Ein Service von websozis.info

Downloads