Weber: „Lucha soll seine Hausaufgaben machen, statt einmal mehr Probleme an andere Ministerkollegen abzuschieben“

Veröffentlicht am 12.04.2019 in Landtagsfraktion

Der Strafvollzugsbeauftragte der SPD-Landtagsfraktion, Jonas Weber, kritisiert den Umgang von Sozialminister Manfred Lucha im Fall der Entweichungen aus dem Maßregelvollzug in Calw und Weinsberg:

„Sozialminister Manfred Lucha soll seine Hausaufgaben machen, statt einmal mehr Probleme an andere Ministerkollegen abzuschieben. Lucha ist dafür bekannt, dass er vollmundige Ankündigungen und Versprechen in die Welt setzt, sich aber selbst nie als zuständig ansieht und die Arbeit lieber anderen überlässt. Wenn der Sozialminister Änderungsbedarf erkennt, sollte er sich mit dem Justizminister an einen Tisch setzen und dort vorzeigbare und durchdachte Lösungen erarbeiten, anstatt einfach Forderungen in die Welt hinaus zu posaunen. Damit ist niemandem geholfen. Auch in der Sache teile ich die Forderung des Sozialministers nach Abschaffung des § 64 StGB nicht. Damit ignoriert Lucha sowohl die Bedürfnisse der Betroffenen als auch die Entscheidung des Gerichts, die aus triftigen Gründen gerade eine Unterbringung im Maßregelvollzug vorsieht und aus guten Gründen eine Regelung im Strafvollzug abgelehnt hat. Es dürfte auch dem Sozialminister klar sein, dass ein Entzug von Alkohol, Betäubungsmitteln oder Arzneimitteln kein Zuckerschlecken ist und es dabei auch zu schwierigen Phasen kommt. Hier brauchen die Betroffenen fachliche Unterstützung und keine Abschiebung in den Strafvollzug.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von websozis.info

Downloads