19.03.2019 in Kommunalpolitik von Dr. Boris Weirauch – Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

OST-Blockade beenden: Weirauch fordert von DFB Freigabe der Otto-Siffling-Tribüne

 

Der SPD-Landtagsabgeordnete und Mannheimer Stadtrat Dr. Boris Weirauch fordert in einem Schreiben an DFB-Präsident Reinhard Grindel den DFB dazu auf, die generelle Freigabe der Otto-Siffling-Tribüne im Mannheimer Carl-Benz-Stadion nicht weiter zu verzögern. „Das Verhältnis zwischen dem DFB und dem SV Waldhof bzw. dessen Fans ist derzeit ohnehin schwierig, nicht nur, aber auch wegen des Punktabzugs. Da ist es wenig hilfreich, dass in der Frage der OST immer noch kein Fortschritt erzielt wurde“, erläutert Weirauch seinen Vorstoß.

27.02.2019 in Kommunalpolitik von Dr. Boris Weirauch – Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Weirauch freut sich über Neubau des Jugendtreffs in der Schwetzingerstadt: „Das Bohren dicker Bretter hat sich gelohnt“

 
Das Modell aus dem März 2018

„Endlich geht es los“, begrüßt der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Boris Weirauch den Baubeginn für den neuen Jugendtreff in der Schwetzingerstadt. Für den Vorsitzenden des Bezirksbeirats Schwetzingerstadt/Oststadt ist der Jugendtreff ein wichtiger Meilenstein für die Stärkung des Stadtteils. „Wir nehmen die Bedürfnisse der jungen Menschen im Stadtteil ernst und investieren über 1 Million Euro in gute Jugendarbeit.“

30.01.2019 in Kommunalpolitik von Dr. Boris Weirauch – Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Hochstraße: Mannheimer SPD schlägt gemeinsame Sitzung der Bau- bzw. Verkehrsausschüsse der Schwesterstädte vor

 

Angesichts der geänderte Planungen der Stadt Ludwigshafen für die Sanierung der linksrheinischen Hochstraßen schlägt die Mannheimer SPD-Gemeinderatsfraktion eine städteübergreifende Sitzung der für die Themen Bau und Verkehr zuständigen Gemeinderatsausschüsse aus Mannheim und Ludwigshafen vor.

07.01.2019 in Kommunalpolitik von Dr. Boris Weirauch – Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Auch 2018 zu viel Stickstoffdioxid in Mannheimer Innenstadt: Weirauch fordert LKW-Transitverbot

 

Der gesetzliche Grenzwert für die Stickstoffdioxid-Belastung ist auch im Jahr 2018 in Mannheimer Innenstadt überschritten worden. Nach Angaben der staatlichen Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg betrug der vorläufige Jahresmittelwert an der Messstelle am Friedrichsring 47 Mikrogramm pro Kubikmeter (μg/m3) und lag damit 7 Mikrogramm über dem gesetzlichen Grenzwert von 40 Mikrogramm. 2017 waren es noch 45 Mikrogramm im Jahresmittel.

12.11.2018 in Kommunalpolitik von Dr. Boris Weirauch – Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Landtagsabgeordneter Weirauch besucht Polizeirevier in Mannheim-Neckarau: Gute Arbeit bei Ermittlung des „Feuerteufels“

 
Dr. Boris Weirauch MdL im Gespräch mit Polizeirat Elmar Hörscher

Im Rahmen seiner Stadtteiltage hat der SPD-Landtagsabgeordnete und Mannheimer Stadtrat Dr. Boris Weirauch das Polizeirevier Mannheim-Neckarau besucht. Im Austausch mit Revierleiter, Polizeirat Elmar Hörscher und dessen Kolleginnen und Kollegen aus Führungsstab und Streifendienst informierte sich Weirauch über die Situation der Polizei vor Ort. Weirauch brachte bei den Gesprächen seine Anerkennung für die geleistete Arbeit, insbesondere auch bei der Ermittlung der sog. „Feuerteufel“, die über Monate ihr Unwesen im Mannheimer Süden getrieben haben, zum Ausdruck.

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

Downloads