Stefan Fulst-Blei: „Würden das Handwerks eine Rolle spielen, hätte es eine Mehrheit für Meisterbonus gegeben“

Veröffentlicht am 10.02.2019 in Landtagsfraktion

Dr. Stefan Fulst-Blei, Wirtschaftsexperte der SPD-Landtagsfraktion, zur Debatte zum Meisterbonus im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau:

„Die grün-schwarze Landesregierung entwickelt sich immer mehr zu einer Koalition der langen Bank. Würden die Interessen des Handwerks in der Landesregierung eine Rolle spielen, hätte es heute im Ausschuss eine Mehrheit für die Einführung eines Meisterbonus‘ gegeben. Grüne und CDU haben aber stattdessen entschieden, in eine langwierige Prüfung einzusteigen, und waren noch nicht einmal bereit, sich auf einen Termin festzulegen, bis wann Ergebnisse vorliegen sollen. Mit anderen Worten: Grün-Schwarz hat kein Interesse, das Handwerk und die Meisterausbildung zu unterstützen und hofft darauf, dass das Thema irgendwann versandet. Damit stellt sich die Regierungskoalition auch gegen eine Forderung des Handwerkspräsidenten, der wiederholt die Einführung einer Meisterprämie in Baden-Württemberg gefordert hat. Die SPD wird weiter darauf drängen, dass das Handwerk im Land unterstützt wird.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info

Downloads