SPD Bundesvorsitzende Andrea Nahles zu Gast bei den Jusos Mannheim

Veröffentlicht am 21.12.2018 in Pressemitteilungen

V.l.n.r.: Katharina Vasilakis, Jacob Waiß, Andrea Nahles, Lars Castellucci, Isabel Cademartori

Am Donnerstag den 15. November war die Bundesvorsitzende der SPD Andrea Nahles mit über 100 Bürgerinnen und Bürgern zu Gast bei den Jusos Mannheim. Im Rahmen eines neuen Veranstaltungsformates luden die Jusos Mannheim zur Mittagspause mit Andrea Nahles ein, um zusammen mit der Parteivorsitzenden in der Bar Basso zu Mittag zu essen.

In ihrer kurzen Einstiegsrede erklärte Andrea Nahles ihre Pläne für die Zukunft der Sozialdemokratie in den Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung. Dabei machte Nahles klar, dass die Gewinne der Digitalisierung und Globalisierung nicht nur den Amerikanischen Tech-Giganten sondern allen zugutekommen sollen und stellte Konkrete Ziele und Pläne für die Verteilung der Ressourcen des Digitalen Zeitalters vor. Auch der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci, pflichtete der Parteichefin bei, dass die Sozialdemokratie sich dafür einsetzten muss, den Wohlstand von Morgen sozial gerecht zu verteilen. Anschließend stellte sich Nahles unter der Moderation der Spitzenkandidatin der Jusos Mannheim für die Gemeinderatswahl Isabel Cademartori den zahlreichen Fragen der Gäste die eine Vielzahl an Themen, unter anderem zu gerechten Besteuerungen, Integration und Bildung abdeckten.

„Wir sind sehr zufrieden mit diesem neuen und innovativen Veranstaltungsformat.“ sagt die Juso-Kreisvorsitzende und Gemeinderatskandidatin Katharina Vasilakis. Trotz der Mittagszeit seien viele Menschen gekommen um mit Andrea Nahles und den Jusos über Politik zu diskutieren. Der Juso-Kreisvorsitzender Jacob Waiß ergänzt: „Wir haben uns sehr gefreut dass Andrea Nahles zu uns nach Mannheim gekommen ist. Wir Jusos stehen hinter unserer Parteivorsitzenden.“

 

Homepage Jusos Mannheim

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

Downloads