Sicherheitscontainer des Ordnungsdienstes am Neumarkt: Weirauch und Riehle fordern Dauerlösung

Veröffentlicht am 09.08.2018 in Kommunalpolitik

Der SPD-Fraktionssprecher für Sicherheit und Ordnung, Dr. Boris Weirauch, begrüßt die Einrichtung eines Sicherheitscontainers am Neumarkt. „Die SPD fordert bereits seit mehr als einem Jahr eine feste Anlaufstelle des kommunalen Ordnungsdiensts in der Neckarstadt-West. Gut, dass die Verwaltung unseren Vorschlag aufgreift.“

Für den SPD-Stadtrat ist aber auch klar, dass es nur eine dauerhafte Lösung sinnvoll ist: „Ein Strohfeuer über die Sommermonate hilft niemanden weiter.“ Weirauch mahnt zudem an, dass die Einrichtung des Containers nicht zu Lasten des Überwachungsdrucks in der Innenstadt gehen kann: „Nach dem Umbau an den Haltestellen am Paradeplatz muss dort auch wieder ein Container hin. Unsere Fraktion hatte bei den Etatberatungen eine Erhöhung der Personalstärke des kommunalen Ordnungsdienstes beantragt. Leider ist dies an der CDU und Grünen gescheitert.“ 

Der Landtagsabgeordnete fordert zudem eine enge Abstimmung mit der Polizei ein: „Stadt und Land, Hand in Hand. Nur das verspricht dauerhaft Erfolg.“

Auch SPD-Stadtrat Thorsten Riehle, der sich bereits seit Jahren für eine höhere Präsenz des Ordnungsdienstes in der Neckarstadt stark macht, sieht in einer festen Anlaufstelle eine Möglichkeit, dass subjektive Sicherheitsgefühl der Bewohner und deren Vertrauen in die Einsatzkräfte des Ordnungsdienstes zu stärken.

„Wenn ein Container dazu beitragen kann, soll es mir Recht sein. Wir halten jedoch nach wie vor daran fest, eine feste Wache des Ordnungsdienstes in der Neckarstadt-West einzurichten.“ Riehle bezweifelt aber, dass es aktuell hierfür im Gemeinderat eine Mehrheit geben könnte, kündigte jedoch an, dass die SPD hier nicht locker lassen wird.

 

Homepage Dr. Boris Weirauch – Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

Ein Service von websozis.info

Downloads