Kleinböck: „Wir brauchen überall multiprofessionelle Teams und die Schulleitungen eigene Budgets“

Veröffentlicht am 11.04.2019 in Landtagsfraktion

Der schulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Gerhard Kleinböck, zur Arbeitssituation an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg:

„Wegen der weiterhin schlechten Unterrichtsversorgung im Land bleibt gute Bildungsarbeit auf der Strecke. Es ist ein unhaltbarer Zustand, wenn eine Mehrheit der Lehrkräfte an beruflichen Schulen angibt, zu wenig Zeit für ihre pädagogische Kernaufgabe und die Weiterentwicklung ihrer Praxis zu haben. Wenn wir unsere Schulen zukunftsfähig machen wollen, brauchen wir überall multiprofessionelle Teams – nicht um die Lehrkräfte zu ersetzen, sondern um sie mithilfe anders ausgebildeter Fachkräfte von Aufgaben außerhalb des Unterrichts zu entlasten. Deshalb fordern wir Budgets für die Schulleitungen, die sich damit je nach Bedarfen ihrer Schülerinnen und Schüler das beste Team zusammenstellen können. Die Entscheidung, ob z.B. eine IT-Administration, ein Physiotherapeut oder eine Verwaltungsfachkraft benötigt wird, könnte dann flexibel und passgenau vor Ort getroffen werden. Die Herausforderungen an Schulen nehmen zu und werden wie die Schülerschaft heterogener – wir müssen darauf jetzt reagieren, sonst rauben wir unseren Schulen vor lauter Mangelverwaltung jegliche Innovationskraft.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von websozis.info

Downloads