Jusos zeigen sich sehr zufrieden mit Gemeinderatsliste der SPD

Veröffentlicht am 20.10.2018 in Ankündigungen

Auf der Nominierungskonferenz der SPD Mannheim zur Aufstellung der Gemeinderatsliste zeigen sich die Mannheimer Jusos sehr zufrieden.

„Wir sehen eine bunte und gut durchmischte Liste, auf der insbesondere die jungen Menschen stark vertreten sind.“, sagt Katharina Vasilakis, Kreisvorsitzende der Jusos Mannheim. Mit 17 jungen Menschen unter 35 Jahren von insgesamt 48 Kandidatinnen und Kandidaten hätten es die Jusos geschafft, ein klares Zeichen zu setzen für eine Volkspartei, in der jung und alt gemeinsam an einem Strang ziehen. 

„Besonders freut uns sehr, dass es uns gelungen ist, sieben Jusos unter den besonders aussichtsreichen ersten 20 Listenplätzen zu haben. Unser Anspruch ist, dass in den Gemeinderat dann auch viele Jusos einziehen.“ sagt Jacob Waiß, Kreisvorsitzender der Jusos Mannheim. Dabei hätten die Juso-Spitzenkandidatinnen Isabel Cademartori mit Platz vier und Katharina Vasilakis mit Platz 20 besonders gute Plätze erringen können.

Die Kandidierenden unter 35 Jahren auf der SPD-Liste:

Isabel Cademartori (4), Katharina Vasilakis (20), Florian Kling (15), Benjamin Herrmann (19), Zarife Türk (28), Timur Özcan (31), Simon Schwerdtfeger (33), Nabil Al-Azki (35), Natalie Schnelle (36), Kerstin Hörig (38), Tim Spagerer (41), Patrick Hohenecker (45), Samantha Höß (48), Lena Kamrad (2), Naciye Baklan (8), Melanie Seidenglanz (12).

 

Homepage Jusos Mannheim

WebsoziInfo-News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

Ein Service von websozis.info

Downloads