Im Norden alles ruhig - Landtagsabgeordneter Dr. Stefan Fulst-Blei besucht Polizeirevier Sandhofen

Veröffentlicht am 10.09.2018 in Kommunalpolitik

Die Frage der Sicherheit in Mannheim ist immer wieder im Gespräch. Bei allen subjektiven Empfindungen ist es aber wichtig, sich regelmäßig einen objektiven Eindruck von der Lage zu machen. Der Mannheimer Landtagsabgeordnete Dr. Stefan Fulst-Blei (SPD) besucht hierzu regelmäßig die Polizeireviere in seinem Wahlkreis.

Diesmal war er auf Einladung von Revierleiter Schloer im Revier Sandhofen zu Gast. Das Revier umfasst aktuell 60 Beamtinnen und Beamte. Den Ausführungen der anwesenden Beamten zufolge hat sich die Lage 2018 deutlich entspannt. Nachdem es 2016 und 2017 zu Problemen mit einer Jugendbande gekommen war, sind seit der Verhaftung und Verurteilung der aus Mannheim stammenden Akteure die Straftaten in Sandhofen deutlich zurückgegangen. Bei den Wohnungseinbrüchen hat sich der positive Trend der letzten Jahre an weniger Einbrüchen weiter fortgesetzt. Die Polizei mahnt trotzdem weiterhin zu Aufmerksamkeit innerhalb der Nachbarschaft. Insgesamt sei es aber gerade in Sandhofen sehr ruhig. Die zur Polizei muss sich dort wenn dann mit Kleindelikten auseinandersetzen.

Aber auch die sonstigen Stadtteile, Schönau und Waldhof im Revier seien nicht auffällig. „Unsere Stadtteile sind sicher. Das passt zwar vielleicht nicht jedem in sein subjektives Empfinden oder sein Weltbild, ist aber ein wichtiger Fakt. Mein ausdrücklicher Dank gilt unserer Polizei“, so Fulst-Blei.

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

Ein Service von websozis.info

Downloads