Fulst-Blei zum Islamunterricht: "Es ist wichtig, dass die grün-schwarze Landesregierung zu tragfähiger Lösung kommt."

Veröffentlicht am 10.07.2019 in Landespolitik

Dr. Stefan Fulst-Blei: „Es ist wichtig, dass diese Komplementärkoalition Einigkeit in der Sache zeigt und die christdemokratische Kultusministerin und die grüne Wissenschaftsministerin zueinander finden“ Der bildungspolitische Sprecher und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Dr. Stefan Fulst-Blei kommentiert die Verhandlungen zum islamischen Religionsunterricht: „Es ist wichtig, dass sich die grün-schwarze Landesregierung nicht auch noch beim Islamunterricht verhakt und endlich zu einer tragfähigen Lösung kommt. Schon bei den Ganztagschulen und Schulleitungen ist trotz akutem Handlungsbedarf seit Monaten kein Vorankommen, weil beide Regierungsfraktionen vor den Haushaltsverhandlungen ihre Trotzphase durchleben. Im Flächenland Baden-Württemberg mit dem bundesweit höchsten Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund müssen wir den Islamunterricht endlich auf sichere Füße stellen. Das ist an sich schon keine leichte Aufgabe, weil es seitens der islamischen Verbände keinen zentralen Ansprechpartner gibt wie bei den Kirchen. Umso wichtiger ist es, dass diese Komplementärkoalition Einigkeit in der Sache zeigt und die christdemokratische Kultusministerin und die grüne Wissenschaftsministerin zueinander finden.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

Ein Service von websozis.info

Downloads