Fraktionsvorsitzender Andreas Stoch: „Wir sind aus gutem Grund aus der Atomkraft ausgestiegen“

Veröffentlicht am 30.09.2019 in Allgemein

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Andreas Stoch, kritisiert den Vorschlag von CDU-Landwirtschaftsminister Peter Hauk, die Laufzeiten der Atomkraftwerke zu verlängern: „Wir sind aus gutem Grund aus der Atomkraft ausgestiegen. Insbesondere die ungelöste Endlagerfrage und die erheblichen Risiken dieser Energieform, wie zuletzt Fukushima gezeigt hat, haben zu der richtigen Konsequenz geführt, dass wir in Deutschland aus der Atomenergie aussteigen.

Es überrascht nicht, dass ein konservatives Mitglied der Landesregierung anhand des vorgeschobenen Arguments der CO2-Reduktion auf dieses tote Pferd wieder aufsteigen will. Damit wird einmal mehr deutlich, dass die CDU sich nicht aus Überzeugung, sondern aus taktischen Gründen von der Atomkraft verabschiedet hat. Wer wie Landwirtschaftsminister Peter Hauk die Windkraft durch übertriebene Mindestabstände ausbremst und sich vehement gegen eine CO2-Steuer ausspricht, und natürlich auch von jeglichen Tempolimits nichts wissen will, sollte sich mit hanebüchenen Klimaschutzvorschlägen dieser Art zurückhalten. Gerade auch die jüngst festgestellten hunderten Haarrisse in Rohren des Kühlsystems in Neckarwestheim, dem jüngsten deutschen AKW, zeigen, dass wir gut beraten sind, aus dieser Technologie möglichst schnell auszusteigen.

Wir müssen jetzt mit aller Kraft die erneuerbare Energie ausbauen und vor allem Fortschritte in der Speichertechnik machen. Damit können wir unseren Energieverbrauch auch ohne Atomenergie und mittelfristig ohne Kohleverstromung gewährleisten.

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info

Downloads