Fraktionsvize Martin Rivoir: Bisher keine überzeugende Lösung für Sanierung der Stuttgarter Staatsoper vorgelegt

Veröffentlicht am 03.01.2020 in Landespolitik

Martin Rivoir, stellvertretender Vorsitzender und kulturpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, sieht in dem Thema Bürgerbefragung zur Staatsopernsanierung eher ein Ablenkungsmanöver der Landesregierung:

„Eine Bürgerbefragung bei dem Thema Sanierung der Staatsoper ist aus unserer Sicht nichts anderes als ein Ablenkungsmanöver der grün-geführten Landesregierung. Dies gerade auch angesichts der Tatsache, dass wir jetzt schon wiederholt Zeuge werden dürften, wie schwer sich unser grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann in der Regierungsrealität mit dem Thema Bürgerbeteiligung tut. Völlig unabhängig davon, ob Kommunal- und Landespolitik oder Bürgerschaft entscheiden, bei den unlängst öffentlich gewordenen Summen von mindestens einer Milliarde Euro muss dann auch eine überzeugende Lösung herauskommen. Und die liegt bisher nicht wirklich auf dem Tisch. Es krankt an unsinnigen städtebaulichen Vorgaben der Stadt Stuttgart. Es mangelt an einer sinnvollen Verzahnung des Zukunftswettbewerbes rund um die Konrad-Adenauer-Straße mit der Opernsanierung. Bei der Frage des Interimsstandorts wird zwar viel schön gerechnet, aber wirklich weiter sind wir da auch nicht.

Fakt ist: insbesondere im Interesse der Beschäftigten besteht höchste Alarmstufe in Sachen Sanierungsbedarf. Leider ist das, was bis jetzt vorliegt nicht zielführend und schafft durch die Entwicklung der ehemaligen Zuckerfabrik zu einem zweiten Standort für die Werkstätten dauerhaft höhere Betriebskosten. Von Synergien durch die Sanierung, die früher einmal erzielt werden sollten, ist schon lange keine Rede mehr“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

Ein Service von websozis.info

Downloads