Ertüchtigung Posttunnel am Hauptbahnhof: Weirauch schreibt an Bahnvorstand Pofalla

Veröffentlicht am 12.09.2018 in Kommunalpolitik

Pendlerströme führen zu überlasteten Unterführungen am Mannheimer Hauptbahnhof. Vermehrt ist zu beobachten, dass die beiden quer zu den Gleisen verlaufenden Tunnel des Mannheimer Hauptbahnhofs, und dabei insbesondere der Haupttunnel, gerade zu den Pendler-Spitzenzeiten stark belastet sind.

Sowohl Pendlerinnen und Pendler, die mit der Bahn nach Mannheim einpendeln oder von Mannheim auspendeln, als auch die Bewohnerinnen und Bewohner von Lindenhof und Innenstadt, die auf die jeweils andere Seite des Hauptbahnhofs gelangen müssen, sind gleichermaßen betroffen.

Dr. Boris Weirauch, Landtagsabgeordneter und verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Gemeinderatsfraktion, schreibt nun an Bahnvorstand Ronald Pofalla. Die Bahn möge gemeinsam mit der Stadt Mannheim die Ertüchtigung des Posttunnels prüfen und die sich verändernden Gegebenheiten auf beiden Seiten des Hauptbahnhofs berücksichtigen, ersucht Weirauch den Bahnvorstand.

Weirauch sah sich zu diesem Schritt gezwungen, da die Verantwortlichen der Bahn in Baden-Württemberg gegenüber dem SPD-Landtagsabgeordneten wenig Bereitschaft zeigten, die Ertüchtigung auch nur zu prüfen. Weirauch strebt eine Ortsbegehung mit Mitgliedern der zuständigen Bezirksbeiräte und Vertretern der Stadt Mannheim an. Eine Teilnahme an der Begehung seitens der Bahn würde er ausdrücklich begrüßen, so Weirauch.

 

Homepage Dr. Boris Weirauch – Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info

Downloads