Daniel Born: „Mieterinnen und Mieter müssen vor den exorbitant hohen Mieten in Baden-Württemberg geschützt werden“

Veröffentlicht am 27.11.2019 in Landespolitik

Der wohnungsbaupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Daniel Born, fordert die grün-schwarze Landesregierung dazu auf, den Streit beim Thema Mieterschutz beizulegen und die bayrischen Bundesratsinitiative zu unterstützen:

„Ich fordere die Landesregierung auf, der bayrischen Bundesratsinitiative gegen Mietwucher zuzustimmen. Mieterinnen und Mieter müssen besser vor exorbitant hohen Mieten geschützt werden, weshalb der Vorstoß Bayerns zur Änderung des Wirtschaftsstrafgesetzes zu begrüßen ist. Wenn die grün-schwarze Landesregierung aus Baden-Württemberg tatsächlich nicht zustimmen sollte, wäre einmal mehr der Beweis erbracht, dass die Anliegen der Mieterinnen und Mieter bei Grün-Schwarz auf taube Ohren stoßen.

Erst vor wenigen Tagen brachte der Mietspiegel-Index zu Tage, dass sich mietentechnisch in Baden-Württemberg die teuersten Städte der Republik befinden. Umso skandalöser ist das zögerliche Verhalten der Landesregierung in der Wohnungspolitik. Wir können uns doch nicht einfach damit abfinden, dass immer mehr Menschen im Land keine Chance haben, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Grün-Schwarz muss endlich eine echte Wohnraumoffensive starten. Doch dort, wo energisches Handeln gefragt wäre, kommt von der Landesregierung und insbesondere von der für den Wohnungsbau zuständigen Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut nichts. Stattdessen gibt es immer nur neue Ausflüchte, jahrelange Verzögerungen bei wichtigen Vorhaben und Beschwichtigungen, wohin man auch sieht. Wer in Baden-Württemberg eine Wohnung sucht oder gegen Mietwucher vorgehen will, kann von der grün-schwarzen Landesregierung keine Unterstützung erwarten. Das ist ein Trauerspiel!“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

Ein Service von websozis.info

Downloads