Born: „Der wichtige weitere Ausbau der Ganztagsschulen ist in Baden-Württemberg ins Stocken geraten“

Veröffentlicht am 06.03.2019 in Landtagsfraktion

Daniel Born, Bildungsexperte der SPD-Landtagsfraktion, zeigt sich besorgt über die geringe Zahl neuer Ganztagsschulen in Baden-Württemberg zum nächsten Schuljahr: „Der für die Bildungslandschaft und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf so wichtige weitere Ausbau der Ganztagsschulen ist in Baden-Württemberg ins Stocken geraten. Erstaunlich wenige Schulen haben sich für das neue Schuljahr für die Beantragung des Ganztags entschieden - das ist Teil der Minus-Bilanz von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. Es kann aber auch niemanden verwundern, dass bei den permanenten Konzeptankündigungen - ohne Umsetzungen - und dem fortdauernden grün-schwarzen Koalitionsstreit in Sachen Ganztagsschule, Unsicherheiten vor Ort entstehen. Dabei wäre ein weiteres Plus bei den Gemeinschaftsangeboten dringend notwendig, damit die Eltern tatsächliche Wahlmöglichkeit haben. Aber alle konkreten Vorschläge zur Unterstützung wie bspw. die Entbürokratisierung bei der Monetarisierung oder die bessere Ausstattung der Schulleitungen schlägt die Ministerin in den Wind. Stattdessen verweist sie auf Konzepterstellungen, die zwar CDU-intern Erfolge feiern, aber weder mit dem grünen Koalitionspartner konsensfähig noch für den Ausbau des Ganztags hilfreich sind.“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info

Downloads