SPD: Bezahlung von Vertretungslehrern über die Sommerferien auch in Baden-Württemberg

Veröffentlicht am 28.05.2018 in Pressemitteilungen

Dr. Stefan Fulst-Blei: „Wie viele Weckrufe braucht es noch, bis Frau Eisenmann endlich reagiert und zeigt, dass ihr Lehrkräfte in Baden-Württemberg etwas wert sind?“

Die Entscheidung der rheinland-pfälzischen Landesregierung, befristet beschäftige Lehrkräfte über die Sommerferien zu bezahlen, ist aus Sicht des SPD-Fraktionsvizes Dr. Stefan Fulst-Blei ein weiterer Wink mit dem Zaunpfahl: „Wie viele Weckrufe braucht es noch, bis Frau Eisenmann endlich reagiert und zeigt, dass ihr Lehrkräfte in Baden-Württemberg etwas wert sind?“. Im Rahmen der letzten Haushaltsverhandlungen hatte die SPD-Landtagsfraktion erneut eine Stichtagsregelung vorgeschlagen und entsprechende Mittel beantragt. Grün-Schwarz zeige sich jedoch völlig unnachgiebig, obwohl es gute Konzepte aus anderen Bundesländern gibt und im Gegensatz zur letzten Legislatur genug Geld zu deren Umsetzung da wäre. „Für die betroffenen Lehrkräfte und deren Familien sind sechs Wochen Arbeitslosigkeit eine enorme Belastung und ein Zeichen mangelnder Wertschätzung – beides kann sich Baden-Württemberg angesichts der unzureichenden Ausstattung der Schulen nicht leisten“, konstatiert Fulst-Blei. Besonders bedenklich findet er, dass viele junge Lehrkräfte betroffen sind: „Schule muss wieder ein attraktiver Arbeitsplatz sein, wenn wir guten Nachwuchs finden und halten wollen“, gibt der SPD-Bildungsexperte zu bedenken und fordert: „Die Gruppe der Betroffenen ist überschaubar, das Problem lösbar und das Signal wäre einfach wichtig!“

 

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

WebsoziInfo-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info

Downloads