Herzlich Willkommen


Stefan Höß Vorsitzender

Liebe Bürgerin, lieber Bürger,

wir heißen Sie auf unseren Internetseiten herzlich willkommen!

Die Informationen, die wir Ihnen hier und auf den folgenden Seiten geben sind vor allem dafür da, dass Sie sich von unserer Arbeit im Ortsverein, im Gemeinderat und im Bezirksbeirat von unseren politischen Zielen und auch über uns ein Bild machen können.

Wir betrachten diese Seiten aber auch als einen Beitrag dazu, die Politik transparenter und für die Bürgerinnen und Bürger anschaulicher werden zu lassen.

Nutzen Sie die Möglichkeiten des Mediums Internet aber nicht nur um uns, sondern auch, um die politische Arbeit der Sozialdemokratie näher kennen zu lernen.

Gerne können Sie uns auch eine Nachricht über das Kontaktformular zusenden oder Sie kommen einfach zur nächsten Veranstaltung und machen sich selbst ein Bild von uns.

Wir freuen uns auf Sie!

Stefan Höß
Vorsitzender

 

23.09.2018 in Landtagsfraktion von Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Dr. Stefan Fulst-Blei: „Digitale Bildung in Baden-Württemberg auf dem Nullpunkt“

 

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, äußert sich zum vorläufigen Scheitern der Bildungsplattform „ella“:

23.09.2018 in Landtagsfraktion von Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Andreas Stoch zur Debatte um Hans-Georg Maaßen

 

Andreas Stoch: „Diese Art von Politik schadet unserer Demokratie“

 

22.09.2018 in Aktuelles von Peter Simon. Für uns in Europa.

Peter Simon erneut im Spitzenduo der SPD Baden-Württemberg für die Europawahl 2019

 

Der Mannheimer Europaabgeordnete Peter SIMON ist auf der Landevertreterkonferenz der SPD Baden-Württemberg in Tuttlingen mit 94,17 Prozent gemeinsam mit seiner Kollegin Evelyne Gebhardt zum Spitzenduo der SPD Baden-Württemberg für die Europawahl am 26. Mai 2019 gewählt worden. "Mein herzlicher Dank gilt den Delegierten. Die erneute Nominierung ist ein großer Vertrauensbeweis, Bestätigung meiner bisherigen Arbeit und Ansporn für die Zukunft zugleich", freut sich Peter SIMON über das Ergebnis.

„Klar ist: Europa steht vor einer riesen Aufgabe und richtungsweisenden Entscheidungen. Nur gemeinsam ist die EU als globaler Akteur handlungsfähig und stark. Das geht nur mit einer konsequenten Weiterentwicklung und Vertiefung. Deshalb würde es mich freuen, die Neuordnung Europas auch zukünftig zusammen mit meiner Kollegin Evelyne Gebhardt gestalten zu können. Für ein Europa, das dem Gemeinwohl verpflichtet ist und die Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt stellt" betont Peter SIMON.

21.09.2018 in Europa von Peter Simon. Für uns in Europa.

LandesvertreterInnenversammlung in Tuttlingen zur Europawahl 2019

 

"Europe United": Soeben in Tuttlingen zur morgigen LandesvertreterInnenkonferenz der SPD zur Europawahl 2019 angekommen.

 

20.09.2018 in Europa von Peter Simon. Für uns in Europa.

Treffen mit Bodo Lehmann, Leiter der Landesvertretung Baden-Württemberg

 

Antrittsbesuch des neuen Leiters der Landesvertretung Baden-Württemberg in Brüssel, Bodo Lehmann, bei mir im Europäischen Parlament. Freue mich auf die Zusammenarbeit für Baden-Württemberg!

 

WebsoziInfo-News

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Ein Service von websozis.info

Downloads