Peter SIMON: "Die EU schlägt erneut zurück - Amazons Steuersparmodell in Luxemburg war illegal"

Aktuelles

EU-Kommission fordert Nachzahlungen in Millionenhöhe

Die Europäische Kommission hat nach mehrjährigen Ermittlungen ein bis 2015 bestehendes Steuersparmodell von Amazon in Luxemburg am Mittwoch, 4. Oktober, für illegal erklärt.

"Die Zahlen der EU-Kommission zu den Unternehmenssteuersätzen von Amazon sprechen eine klare Sprache und sind ein Schlag ins Gesicht jedes ehrlichen Steuerzahlers: Fast drei Viertel der Gewinne von Amazon wurden nicht versteuert", begrüßt der baden-württembergische SPD-Europaabgeordnete Peter SIMON, Sprecher der sozialdemokratischen Fraktion im Untersuchungsausschuss zu den Panama Papers und im Sonderausschuss zu Luxleaks die Entscheidung der EU-Kommission. "Aber jetzt geht der Kampf gegen Steuervermeidung nach den Präzedenzfällen Fiat, Starbucks und Apple in die nächste Runde und erreicht mit der Entscheidung im Fall Amazon eine neue Dimension."

Der Vorwurf gegen Amazon: Die Sonderbehandlung des Unternehmens durch luxemburgische Steuerbehörden stellt eine unerlaubte staatliche Beihilfe dar. Die entsprechenden Steuern in Höhe von rund 250 Millionen Euro zuzüglich Zinsen sind mit der Entscheidung der EU-Kommission zufolge nunmehr nachzuzahlen.

Im Falle von Irland, das sich bisher weigert, die unrechtmäßig zugestandenen Steuerrabatte an Apple zurückzufordern, zieht die EU-Kommission jetzt vor den Europäischen Gerichtshof.

„Das alles zeigt: Die von der EU-Kommission eingeleitete und vom Europaparlament uneingeschränkt unterstützte Nulltoleranz für schmutzige Deals in der internationalen Unternehmensbesteuerung macht auch vor den größten Unternehmen der Welt nicht halt. Solche Tricksereien werden nicht mehr hingenommen ", unterstreicht Peter SIMON."

 

Homepage Peter Simon. Für uns in Europa.

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 283746 -

WebsoziInfo-News

19.10.2017 19:21 Der schwarzen Ampel gehören drei Klientelparteien an
Carsten Schneider im Interview mit der WELT Carsten Schneider, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, erwartet interessengeleitete Politik der Jamaikapartner. Seine Fraktion werde seriöse Oppositionsarbeit leisten – AfD und Linke sieht er im polemischen Überbietungswettbewerb. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

Ein Service von websozis.info